Beeindruckende Ergebnisse mit 6000 Haaren (etwa 3000 Grafts)

Haartransplantation Ergebnisse 6000 Haare - 3000 graftsBartolomiej hat Anfang Juli 2017 den Kontakt mit unserer Klinik  durch unser Kontaktformular aufgenommen.  Nach dem ersten Telefonkontakt mit unserer Kundenberaterin schickte er uns Fotos zur Auswertung und erklärte, dass sein Ziel darin bestehe, seinen zurückweichenden Haaransatz wiederherzustellen.

Die Anzahl der dazu benötigten Haare ist von Fall zu Fall unterschiedlich – sie hängt auch von der Größe des Empfängerbereichs, der natürlichen Haardichte und der Qualität der Spenderhaare ab.

Basierend auf seinen Bildern schlugen ihm unsere Spezialisten eine FUE2 Safe Haartransplantation von 5-6000 Haaren vor, abhängig von der Form und Position des Haaransatzes, den er vorhatte.

Nachdem Bartlomiej seine Behandlungsplanoptionen erhalten hatte, hat er sich schnell entschlossen, einen Termin zu buchen. Zwei Tage nach Erhalt der genauen Details reservierte er einen der letzten verfügbaren OP Termine für August.

Er wurde am 23./24. August 2017 operiert, als insgesamt 6397 Haare (etwa 3000 grafts) in die Frontalzone transplantiert wurden.

Nach der Haartransplantation

Nach dem Operationstag

Mit der von uns verwendeten FUE2 Safe System Methode ist die Erfolgsquote außergewöhnlich hoch. Mit dieser Technik wachsen rund 95% der transplantierten Haare wieder. Eine angemessene Nachsorge ist jedoch unerlässlich für dieses Ergebnis!

Um sicherzustellen, dass alles gut geht und die Chirurgen ihren Patienten nach ihrer Rückkehr nach Hause helfen können, haben wir 6 Nachuntersuchungen nach dem Eingriff.

Obwohl die Patienten die Möglichkeit hatten, sich einer postoperativen Kontrolluntersuchung und Konsultation zu unterziehen, reichen die meisten unserer Patienten Fotos per E-Mail zu den Untersuchungen ein.

Natürlich steht es den Patienten jederzeit frei, uns Fotos zur Überprüfung zuzusenden, wenn sie Fragen oder Bedenken haben.

Die erste Untersuchung erfolgt 1 Woche nach der Operation

Zu diesem Zeitpunkt müssen die implantierten Haare vorhanden sein und es dürfen keine Anzeichen einer Entzündung vorliegen. Ein bisschen Taubheit oder Juckreiz ist ein normaler Teil der Heilung.

Bei Bartlomiej war bei der ersten Untersuchung alles in Ordnung:

Erste Kontrolluntersuchung – 1 Woche nach der Operation

Ab der 2. postoperativen Woche müssen die Patienten damit beginnen, den implantierten Bereich zu tränken und zu massieren. Dies muss sehr vorsichtig gemacht werden, um die Krusten allmählich zu entfernen.

Die Menge der Krusten und wie viel Einweichen erforderlich ist, um sie zu entfernen, hängt von mehreren individuellen Aspekten ab.

Es ist völlig in Ordnung, wenn es 2 Wochen nach der Operation noch kleine Wunden gibt, aber die Kopfhaut muss bis zur 3. Untersuchung vollständig sauber sein:

Kontrolluntersuchung – 2 Wochen nach der OP

Kontrolluntersuchung – 3 Wochen nach der OP

Zwischen der 3. postoperativen Woche und dem 3. postoperativen Monat fallen die transplantierten Haare aus. Zu dieser Zeit sind die transplantierten Haarwurzeln an ihrem neuen Platz eingebettet, nur die Haarsträhnen fallen.

Infolgedessen ist die Dichte des implantierten Bereichs bei der 4. Untersuchung nahezu dieselbe wie vor der Transplantation.

In Bartlomiejs Fall waren bereits am Ende des 3. postoperativen Monats einige Haare ausgewachsen:

Untersuchung – 3 Monate nach der Operation

Die transplantierten Haare beginnen ab dem 4. postoperativen Monat auszuwachsen.

In vielen Fällen erleben Patienten eine auffällige Veränderung. In der Regel wachsen ca. 50% der transplantierten Haare in nur 3 Monaten aus.

Wie bei Bartlomiej begannen die Haare etwas früher auszuwachsen, war die Dichte bei der 6-monatigen Untersuchung hervorragend:

Untersuchung – 6 Monate nach der Operation

Typischerweise wachsen die restlichen Haare bis zum 12. Monat nach der Operation aus. Selbst wenn der Fortschritt langsamer ist, endet das Nachwachsen der neuen Haare in 15 bis 18 Monaten nach der Operation.